Über mich - Claire Schatzmann

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Über mich

Über mich
 
 
 
 
 
 

Ich bin 1944 in Fideris/Graubünden
geboren und aufgewachsen.
Nach meiner Heirat im Jahr 1968
zog ich nach Schinznach-Dorf.
Bis zu meiner Pensionierung
arbeitete ich im erlernten Beruf
als kaufmännische Angestellte.

 

Schon in meiner Jugendzeit faszinierten mich Farben und Formen. Zeichnen und malen war meine grosse Leidenschaft. Diese Begabung begleitete mich durch die Schulzeit. Seit mehr als 20 Jahren fröne ich nun der Malerei in meiner freien Zeit. Aus- und Weiterbildung bei namhaften Künstlern, Malferien in der Toskana und in Südfrankreich eröffneten mir neue Wege in die kreative Welt der Malerei einzutauchen. Das Werken mit Aquarellfarben stand im Vordergrund, bis ich vor einigen Jahren meine zweite grosse Leidenschaft, die Acrylmalerei, entdeckte. Grundlage für meine mehrheitlich abstrakten Bilder bieten verschiedenste Gegenstände aus der Natur, wie Asche, Sand, Pigmente, Bitumen usw. Das Malen ist für mich ein ständiger Lernprozess und ich experimentiere in meinem kleinen Atelier mit grosser Leidenschaft. Besonders bei abstrakten Werken befasse ich mich gedanklich nicht mit dem Endresultat, da sich das Bild während des Malprozesses über eine längere Zeitspanne mit spachteln, schütten, kleben und wieder übermalen völlig verändern kann.
Auf der einen Seite freue ich mich, in die Welt der Farben einzutauchen und auf der anderen Seite kann ich damit meinen Gefühlen freien Lauf lassen. Aber dieses kreative Schaffen gibt viel zurück, ist befreiend, bereichernd und beglückend und oft auch mit Emotionen verbunden.
Ich versuche mit meinen abstrakten Werken optische Botschaften zu übermitteln und lasse dem Betrachter viel Spielraum für seine eigene Interpretation.
Die figurativen Werke wie stilisierte Blumenbilder, abstrahierend gemalte Menschen- und Tierbilder oder verfremdete Landschaften und verträumte Städtchen aus dem Süden sollen dem Betrachter Augenblicke der besinnlichen Ruhe schenken.

Ausbildung bei folgenden Institutionen und Künstlern:

  • Besuch der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) in Zürich während drei Semestern.


Weiterbildung:

  • Besuch von Seminaren und Weiterbildungskursen bei verschiedenen Künstlern und Kunstakedemie-Dozenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

  • Aktmalkurse

  • Mitglied einer Malgruppe



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü